Abraham

Abraham ist einer meiner mein Lehrer, bzw. wäre es richtiger zu sagen, dass sie einige meiner Lehrer sind, denn Abraham sind verschiedene Energien, die schon seit Jahrzehnten durch Esther Hicks sprechen. Ich habe so viel von ihnen gelernt, und ich höre mir immer noch täglich ihre Videos auf YouTube an. Sie helfen mir immer weiter, wenn ich feststecke, sie haben immer eine Antwort für mich, wenn ich sie suche. Sie sind ein sehr prominentes Sprachrohr der geistigen Welt.

Ich lebe nach ihren Lehren und werde sie auch immer wieder weitergeben. Ohne mein Befolgen dieser Lehren wäre ich nicht an dem Punkt meines Lebens, an dem ich jetzt bin. Und ich war nie dankbarer für mein Leben, als jetzt in diesem Augenblick.

Hier möchte ich eine freie Übersetzung eines Auszuges eines Workshops vorstellen, das die grundlegenden Dinge gut zusammenfasst.

„Das Ziel ist die Ausrichtung an Deine innere Quelle, an die Quelle allen Seins. Alle anderen Ziele erledigen sich dann von selbst.

Es geht darum, Dir selber zu zeigen, dass Du Dich jetzt, in diesem Moment, besser fühlen kannst. Und dann tust Du es – Dich besser fühlen. Das tust Du solange, bis Du Dich immer wieder in einzelnen Augenblicken gut fühlst. Das kannst Du auf verschiedenen Wegen erreichen:

Du kannst Dich in diesen Zustand hineinreden, Du kannst Dich hineinfühlen. Eines ist der Weg der Motivation, das andere der Weg der Inspiration. Wir sagen nicht, dass es nichts bringt, sich Dinge einzureden und so zu tun als ob. Das bringt Dich auch schonmal weiter. Aber den meisten Schwung erhältst Du, wenn Du Dich energetisch auf die entsprechende Frequenz einschwingst, Dich auf energetischer Ebene verbindest.“